Am Puls der Zeit: Freie WLAN Hotspots dank CDU

 

Seit Anfang März stehen der Hasselrother Bevölkerung kostenfreie WLAN-Hotspots an der Zehntscheune bzw. am Rathaus in Neuenhaßlau sowie an der Friedrich-Hofacker-Halle und an der Alten Schule in Niedermittlau zur Verfügung.

 

Die Einrichtung solcher freien WLAN-Zugänge hat die CDU Hasselroth bei einer Sitzung der Gemeindevertretung im vergangenen Oktober beantragt. „Wir freuen uns sehr, dass der Antrag unserer CDU-Fraktion auf kostenfreie Internet-Hotspots in den Gebäuden der Gemeinde zeitnah umgesetzt wurde.

Dies ist ein tolles Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, darüber hinaus steigert es die Attraktivität unserer öffentlichen Gebäude“, führt der Fraktionsvorsitzende der CDU Hasselroth, Sascha Gourdet, aus. Das WLAN-Netzwerk wird über einen externen Anbieter bereitgestellt, wobei die monatlichen Kosten für die Gemeinde Hasselroth gering sind.

 

„Die Lösung über einen externen Anbieter hat den Vorteil, dass die Haftung der Gemeinde ausgeschlossen ist“, erläutert Sascha Gourdet. Somit wurde ein kostengünstiges und rechtssicheres Angebot geschaffen.

Auch Andreas Wicklein, der Parteivorsitzende der CDU Hasselroth zeigt sich sehr erfreut über die abschließende Umsetzung des Antrags, „Es ist wichtig, dass wir als Gemeinde am Puls der Zeit bleiben, das gilt besonders in Fragen der Digitalisierung.

 

Das Ziel von uns Chrisdemokraten ist es den Hasselrotherinnen und Hasselrothern das Leben ein Stück weit zu erleichtern, indem wir neue Angebote zu schaffen.“ Das Einloggen in die WLAN-Netze erfolgt über das Eingeben des Passworts, das an der jeweiligen Eingangstür des Gebäudes vermerkt ist.